Über BVAT

Über den Bundesverband Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung e.V.

 

2015 wurde Deutschland wieder mehrfach von orkanartigen Hagelstürmen getroffen. Von abgebrochenen Ästen, zerbeulten Autos, überfluteten Kellern bis hin zu durchschlagenen Scheiben und Dachziegeln war so ziemlich alles dabei. Auch in diesem Jahr sind selbstverständlich wieder Hagelunwetter zu erwarten.

Ein entscheidender Unterschied zu 2015 besteht allerdings darin, dass seit dem 01.1.2016 Solvency II gilt! Mit dem Inkrafttreten von Solvency II gelten insbesondere für die Versicherer und Schadensteuerer bei der Auswahl von Dienstleistern, insbesondere zum Schutz der Versicherungsnehmer, verschärfte Anforderungen.

Das besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Kriterien der fachlichen Eignung und Zuverlässigkeit. Diese hat der Versicherer nicht nur für das eigene Unternehmen sondern insbesondere auch für beauftragte Dienstleister sicherzustellen. Die haftungsverschärfenden Bestimmungen von Solvency II und die Professionalisierung des Marktes führen zu einer Verschärfung des Wettbewerbs. Die Strukturen der “Goldgräberzeit” machen der Professionalisierung Platz.

In jedem Fall ist damit zu rechnen, dass künftig nur noch hinreichend qualifizierte und leistungsstarke Unternehmen oder Unternehmer, die dies auch nachweisen können, am Markt bestehen können.

Der Einsatz qualifizierter Instandsetzer ist ebenso wichtig wie die Wahl der Instandsetzungsmethode! Lassen Sie sich nicht von vermeintlich günstigen Konditionen blenden! Hinterfragen Sie im Zweifelsfall die Qualifikation des Instandsetzers und die Reparaturmethode! Achten Sie darauf, dass das Instandsetzungsunternehmen auch nach der Reparatur noch greifbar ist!

Wir unterstützen unsere Mitglieder, damit sie auch unter Solvency II bestehen können!