Techniken

Techniken der fachgerechten Beseitigung von Dellen

 

Die Instandsetzung von Dellen ist das Produkt aus Erfahrung, handwerklichem Können und höchster Präzision.
Dabei wird im wesentlichen zwischen drei Methoden unterschieden:

 

1. Sanfte Instandsetzung

Bei der Reparatur ist die “Sanfte Instandsetzung” durch Drücken und Ziehen nach wie vor die technisch beste und für den Werterhalt des Fahrzeuges unkritischste Methode. Die Dellen werden dabei zurück verformt und die werksseitige Lackierung bleibt erhalten. Voraussetzung ist, dass weder der Lack vom Hagel beschädigt ist noch ein “Schwerstschaden” vorliegt.

 

2. Vorziehen zum Lackieren

Bei dem Verfahren „Vorziehen zum Lackieren“ werden die Dellen nicht vollständig beseitigt sondern nur teilweise vorgezogen. Die verbliebenen Unebenheiten werden durch Füllmasse, Schleifen und Überlackieren ausgeglichen. Der Originallack bleibt bei dieser Methode nicht erhalten, weshalb es zu Wertminderungen kommen kann. Grundsätzlich ist aber immer zu lackieren, wenn der Lack ohnehin beschädigt ist. Entscheidend ist grundsätzlich das individuelle Schadensbild und die Schwere der Beschädigung.

 

3. Austausch von Bauteilen

In schwersten Fällen kann der Austausch von Bauteilen schon aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus erforderlich sein. Angesichts des Standes der Technik und entsprechend der Grundregel „Instandsetzung vor Erneuern“ kann aber oft darauf verzichtet werden.

 

Die Mitgliedsunternehmen des BVAT schöpfen aus millionenfacher “Dellenerfahrung” und bringen regelmäßig auch hoffnungslose Fälle buchstäblich wieder “in Form”.

Erforderlichenfalls werden spezielle Werkzeuge in Eigenregie entwickelt.